Unternehmensweite Effizienzsteigerung durch den Einsatz von REDDOXX MailDepot
Stress bei Mitarbeitern durch E-Mailflut – REDDOXX schafft Abhilfe
18. September 2018
Phishing Trojaner Emotet geht um: REDDOXX Appliance schützt Sie
Phishing Trojaner Emotet geht um: Die REDDOXX Appliance schützt Sie
11. Dezember 2018
alle anzeigen

XYRALITY GmbH

XYRALITY GmbH

Firma: XYRALITY GmbH
Ort: Hamburg, Deutschland
Branche: Mobile Game Development & Publishing
Mitarbeiter: 60
Kunde seit: 2018
Kunde nutzt: REDDOXX MailDepot zur E-Mail Archivierung

 

Bei XYRALITY spielt das REDDOXX MailDepot ab sofort mit

Gesetzeskonforme E-Mail-Archivierung hält Einzug bei XYRALITY

XYRALITY gehört seit Veröffentlichung seiner Online-Spiele „Lords & Knights“, „Crazy Tribes“ und „Celtic Tribes“ zu den erfolgreichsten Mobile Games Studios in Europa. Die Online-Plattform Pocketgamer.biz listete das rund 60-köpfige Studio in den „Top 50 mobile Developer 2013“ und seit 2012 ist XYRALITY darüber hinaus mehrfach unter den „Apples Best of App Store“ vertreten. Das in Hamburg ansässige Unternehmen versteht die Entwicklung von Computerspielen als dynamischen Prozess, bei dem alle beteiligten Designer und Entwickler in einem stetigen Dialog hochinnovative, hochprofessionelle Produkte für den weltweiten Gamer-Markt bereitstellen.

Die Ausgangsituation: Interne Dienste sind nicht GoBD und DSGVO konform

Die IT-Struktur der XYRALITY stellt den insgesamt drei Standorten alle nötigen Services zur Verfügung. Wie im Gamer-Umfeld üblich bedeutet eine hohe Verfügbarkeit mit Systemen kürzester Latenz die besondere Herausforderung für die IT, die dadurch auch für die internen Prozesse vorgegeben sind. Im Rahmen der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) war es nötig, die internen Richtlinien diesbezüglich anzupassen und eine bis dahin nicht rechts- und manipulationssichere Archivierung ein- und ausgehender E-Mails auf einer optimalen Plattform umzusetzen.
Die Kommunikation zu den drei Außenstellen, darunter das Entwicklungsteam in Kiew, sowie zu den Kunden erfolgt elektronisch. Als zentraler Kommunikationsdienst wird kein eigener E-Mail-Server genutzt. Die E-Mail Kommunikation lief zu 100% extern über einen Internet Service Provider (ISP). Der Provider führte hier regelmäßige Datensicherungen durch und eine eigene, interne Applikation archivierte eingehende E-Mails. Jedoch waren ein rechtskonformer Zugriff und eine manipulationssichere, Audit-fähige Archivierung nicht sichergestellt, so dass die Anforderungen nach GoBD nicht erfüllt wurden.

Die Entscheidung: XYRALITY nutzt die REDDOXX E-Mail Appliance im Failover-Betrieb

Vor der Entscheidung zu einer E-Mail-Managementlösung galt es abzuwiegen, inwieweit eine gesetzeskonforme Applikation intern oder extern über einen Hoster innerhalb kurzer Zeit umgesetzt werden kann. Da bei XYRALITY auch das Know-how für das Erstellen einer eigenen Lösung im Hause vorhanden ist, wurde die Durchführung eines internen Projektes diskutiert. Im Vordergrund stand jedoch eine schnelle Umsetzung einer bewährten rechts- und manipulationssicheren Lösung, wobei die Entscheidung dann zugunsten der REDDOXX E-Mail Appliance fiel.
Die REDDOXX E-Mail Appliance als zentrales E-Mail-Management-System bietet neben der einfachen Installation und der einfachen Verwaltung auch die Möglichkeit des Betriebs im hochverfügbaren Failover-Modus. Die Appliance wird einfach in den ein- und ausgehenden E-Mail-Verkehr eingeschaltet, prüft und bewertet die elektronische Post auf Viren, Trojaner und andere Malware und archiviert diese auf NAS-Systemen. Hinsichtlich der Kosten bewertete XYRALITY die Installation im eigenen Rechenzentrum günstiger als auf externen Host-Servern.

 

„Da wir in unserem Rechenzentrum sowieso über die nötige Hardware und das nötige Know-how für den Betrieb der Failover-Appliance von REDDOXX verfügten, wurde diese einfach und kostengünstig selbst installiert“, fasst Mathias Haack, Head of IT Department, die Projektumsetzung zusammen.

 

REDDOXX MailDepot und Spamfinder im Failover-Betrieb

Die Installation der REDDOXX Appliance wurde einfach auf die bereits vorhandene Hardware im zentralen Rechenzentrum durchgeführt. Als Hardware-Archiv fungiert ein vorhandenes Speichersystem, das als Network Attached Storage-System (NAS) dem REDDOXX MailDepot den nötigen Speicherplatz zur Verfügung stellt. Die Einbindung der REDDOXX E-Mail Appliance erfolgte über eine einfache MX-Umleitung des ISP.

Vernachlässigbarer Schulungsaufwand – alles ging einfach einfach

Die Einführung des REDDOXX E-Mail Management-Systems innerhalb der XYRALITY stellte überhaupt kein Problem dar. Ein wirklicher Schulungsaufwand bestand nicht, da die Mitarbeiter des Unternehmens über eine sehr hohe IT-Affinität verfügen und quasi sofort mit den Zugriffs-Tools und den quasi selbsterklärenden Funktionen umgehen konnten.

Zukünftige Planungen

Hinsichtlich der zukünftigen Projekte zu weiteren E-Mail-Management-Applikationen kann zum heutigen Zeitpunkt noch nichts ausgeführt werden, da das Ziel, eine schnelle und einfach zu handhabende Archivierungslösung umzusetzen durch die REDDOXX Appliance erreicht ist. Mit Stand heute werden die Anforderungen nach GoBD und DSGVO erfüllt. Selbstverständlich werden nötige Anpassungen bei veränderten Anforderungen zukünftig umgesetzt werden.